Handballer des VfL Bad Iburg feiern doppelten Aufstieg

Erste Herrenmannschaft steigt in niedersächsische Landesklasse auf

 

Der Handballsport in und aus Bad Iburg hat einen weiteren Höhepunkt erreicht. Am ersten Maiwochenende krönte die erste Handballmannschaft des VfL Bad Iburg eine tolle Saison mit einem unglaublichen Erfolg: Dem Aufstieg in die niedersächsische Landesklasse.

Das junge Team aus Bad Iburg war im vergangenen Sommer in eine weitere Spielzeit in die Regionsoberliga der Osnabrücker Handballregion gestartet. Viele Jahre hatten sich die Spieler rund um das Trainerduo Jörg Nuxoll und Marco Perschke prächtig entwickelt und sich über ein paar Jahre aus der untersten Spielklasse bis in die Spitzengruppe der Regionsoberliga gespielt. Nachdem im vergangenen Jahr ein möglicher Aufstieg auf die Landesebene knapp verpasst wurde, hielt man sich im Vorfeld dieser Saison mit Zielsetzungen bedeckt. Doch relativ schnell zeigte sich, dass die Iburger Jungs auch in dieser Saison ganz oben ein Wörtchen mitreden können. Während der gesamten Spielzeit spielte das Team in der obersten Tabellenregion mit und erarbeitete sich Sieg um Sieg. Nach vielen intensiven Monaten, in denen auch ein paar Rückschläge verkraftet werden mussten, erspielte sich der VfL Bad Iburg vor dem letzten Saisonspieltag eine gute Ausgangslage, um jetzt aufzusteigen.

 

Dieser letzte Spieltag stand Anfang Mai an und vor einer vollen sowie lauten Tribüne in der Sporthalle am Schulzentrum siegte der VfL Bad Iburg gegen die Gastmannschaft aus Cloppenburg mit 29:22, womit die entscheidenden Punkte zum Aufstieg geholt wurden. Der Jubel auf dem Feld und den Rängen kannte nach Abpfiff keine Grenzen und die Iburger Spieler feierten gemeinsam mit ihren Fans den historischen Schritt auf die Landesebene. Dabei gab es sogar doppelten Grund zu feiern, denn bereits zwei Wochen zuvor hatte es auch die zweite Herrenmannschaft aus Bad Iburg geschafft, aufzusteigen. Das Team von Trainer Torsten Lehmkuhl darf in der nächsten Saison in der Regionsliga antreten und wird im erweiterten Spielerkreis den Landesklassenkader der ersten Mannschaft unterstützen.

 

Für die Sportkultur der kleinen Stadt Bad Iburg stellt dieser Schritt der Handballer auf die niedersächsische Ebene einen großen Gewinn dar. Nach vielen Jahren ohne erfolgreichen Handball in Bad Iburg bauten viele Ehrenamtliche vor einigen Jahren neue Strukturen und ein neues Teamgerüst auf. Der Aufstieg in die Landesklasse ist für einen kleinen Verein wie den VfL Bad Iburg ein enormer Erfolg und trägt der tollen Arbeit der Iburger Handballabteilung Rechnung. Dies wäre sicherlich nicht ohne die akribische Arbeit der Trainer Marco Perschke und Jörg Nuxoll möglich gewesen, die ihre Handballmission mit diesem Aufstieg als erfüllt ansahen und nach dieser Saison vom Trainerjob zurücktreten.

 

Die Handballmannschaft des VfL Bad Iburg dankt allen Beteiligten sowie den lokalen Partnern und Sponsoren vor Ort für die jahrelange Unterstützung. Wer die Trendsportart Handball bei einer jungen Mannschaft aus Bad Iburg einmal live erleben möchte, kann dies ab Herbst bei Spielen in der niedersächsischen Landesklasse tun.

Bericht von Maximilian Hötershinken